Kooperationen

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über unsere Kooperationen mit dem Katholischen Kindergarten, der Kirchengemeinde und mit Celler Sportvereinen.

 

Die Kooperation zwischen der Katholischen Schule und der Katholischen Kindertagesstätte St. Ludwig findet seit Jahren auf vielfältige Weise statt:

Es werden regelmäßig gemeinsame Projekte der Jahrgangsgemischten Eingangsstufe und dem Kindergarten von Erzieherinnen und Lehrkräften entwickelt. In der Arbeitsphase begibt sich ein Teil der Kinder aus der Schule in den Kindergarten. Im Gegensatz dazu kommen Kindergartenkinder (im letzten Kindergartenjahr) zu uns in die Schule. Die Kinder beschäftigen sich gemeinsam mit einem Thema und erarbeiten verschiedene Aspekte dazu.
Somit lernen die Schulkinder Verantwortung für jüngere Kinder zu übernehmen. Gleichzeitig können die Kindergartenkinder Vertrauen zu älteren  Kindern entwickeln und die Schule schon vor der Einschulung kennen lernen. Übergangsbarrieren werden minimiert.

Die Themen dieser Projekte sind vielfältig und orientieren sich an den Interessen der Kinder. Neben Sachthemen werden künstlerische oder religiöse Inhalte in den Mittelpunkt gestellt.
Auch eine gemeinsame Projektwoche trägt zum Zusammenwachsen von Kindergarten- und Schulkindern bei.

Es gibt gemeinsame Elternabende, die den Eltern ermöglichen sollen, Fragen bezüglich des Überganges an Schule und Kindertagesstätte zu richten.

Vor und nach der Einschulung finden Treffen zwischen den (zukünftigen) Klassenlehrerinnen und den (abgebenden) Erzieherinnen statt. Die Entwicklung eines jeden Kindes wird dabei in den Blick genommen. Im Mittelpunkt steht das Wohl jedes Einzelnen. Ein Austausch erfolgt jedoch nur, wenn die Eltern dem zugestimmt haben.

Die größeren Grundschulkinder übernehmen Lesepatenschaften für Kindergartenkinder. Davon profitieren die stolzen Vorleser genauso wie die aufmerksamen Zuhörer.

Wenn die Katholische Schule viermal im Jahr mit Gedichten, Liedern und Geschichten die jeweils neue Jahreszeit begrüßt oder an den Montagen im Dezember die Adventszeit feiert, haben die künftigen Schulkinder ihren festen Platz im Publikum.

Vertreterinnen beider Institutionen tagen mehrmals im Jahr, um pädagogisch weiter zusammenzurücken, die Gestaltung gemeinsamer Veranstaltungen zu besprechen, neue Ideen auszutauschen und ggf. umzusetzen und somit den Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule fließend und möglichst problemlos zu gestalten.

 

Christliche Erziehung findet im Elternhaus, in der Schule und auch in den Kirchengemeinden statt. Diese gemeinsame Zielsetzung macht eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten notwendig. Der Austausch zwischen dem Pastoralteam der St. Ludwigsgemeinde und den Religionslehrkräften unserer Schule findet regelmäßig halbjährlich in unserer Fachkonferenz Religion statt. Neben grundsätzlichen Aspekten sind die Gestaltung der Schulgottesdienste, Gemeindegottesdienste und besonderer kirchlicher Feste unter Beteiligung der katholischen Grundschule Inhalte dieser Zusammenkünfte.

So übernehmen unsere 3. und 4. Klassen Elemente des Fronleichnamsgottesdienstes. Unsere jüngeren Schüler gestalten mit Freude und Lebendigkeit zusammen mit den Kindern der katholischen Kindertagesstätte einen Stationsaltar im Französischen Garten.

Gemeindegottesdienste werden zu Aschermittwoch, Heilige 3 Könige und Allerheiligen vorbereitet und gemeinsam gefeiert. Besonders lebendig geht es bei der Feier zu Ehren des heiligen Martin zu.

Wann immer sich die Möglichkeit bietet, sind auch die Geistlichen der Gemeinde St. Ludwig bei uns im Schulhaus anzutreffen. Adventskranzsegnung, Schulhaussegnung mit Besuch der Sternsinger  (welche übrigens zum großen Teil unsere Schüler sind) sowie Schulfeste und Konzerte sind dabei willkommene Anlässe.

Einen breiten Raum nimmt die Kooperation des Ganztages mit der Kirchengemeinde St. Ludwig ein, wenn unsere Erstkommunionkinder nachmittags durch die Kirchengemeinde auf die Erstkommunion vorbereitet werden.
Auch engagieren sich Gemeindemitglieder bei der Nachmittagsgestaltung im  Ganztag, indem sie eine AG durchführen oder Kinder im Rahmen der Einzelförderung unterstützen.

> www.st-ludwig-celle.de

 

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Sportvereinen im Stadtgebiet intensiviert sich durch den Ganztagsbetrieb und den Wunsch unsererseits, Kindern Spaß an Bewegung und Freude am sportlichen Wettkampf zu vermitteln. Besonders die Sportarten Hockey, Fußball und Handball erfreuen sich unter unserer Schüler- und Lehrerschaft großer Beliebtheit. Zudem ist an der Schule im Kollegium die Kompetenz vorhanden, Kinder in die Grundlagen besonders dieser Sportarten einzuführen. Aus dem persönlichen Engagement der Kolleginnen in ihrer Freizeit ergaben sich verschiedene Kontakte zu Sportvereinen, mit denen schon diverse Projekte durchgeführt wurden. Da sind besonders zu erwähnen die Fußballabteilung der MTV-Eintracht Celle, die mit der gemeinsam veranstalteten Mini-WM Akzente setzte und die nun schon seit Jahren bestehende Kooperation mit dem VfL-Westercelle, die uns seit Jahren tatkräftig mit ihren Trainern am Nachmittag unterstützen.

Neu entsteht zurzeit ein Konzept zur Förderung des Breitenhandballes und der Talentförderung für junge Handballer und Handballerinnen in Kooperation mit dem SV-Garßen. Projektstart ist das Schuljahr 2013/2014. Dann sollen im Ganztag 2 Handball-AG´s, Turniere und Besuche der Bundesligaspiele in Celle feste Bestandteile unseres Schullebens werden.
Wir bedanken uns bei allen Vereinen herzliche für die Unterstützung unserer Kinder